Handlungsbedarf

Motivierte und gesunde Mitarbeiter sind das Humankapital eines jeden Unternehmens. Die Kosten, die einem Unternehmen durch den Ausfall von Mitarbeitern entstehen, sind immens und werden oft unterschätzt.

Dies verdeutlicht das folgende Beispiel: 

Herr S. litt im Jahr 2012 an anhaltenden Burnout-Symptomen verbunden mit Konzentrationsschwäche und Kopfschmerzen durch chronischen Stress. Der Arbeitsausfall belief sich 2012 auf 60 Arbeitstage.

Herr S. fühlte sich an 10 weiteren Tagen geistig/körperlich arbeitsunfähig.

Die Kosten des krankheitsbedingten Ausfalls von Herrn S. lagen in 2012 bei ca. 15.000 Euro (30 Tage danach Lohnfortzahlung). Die Schätzung basiert auf Kosten von ca. 500€ pro Fehltag, was im mittleren Management als eher gering anzusetzen ist. Weitere Kosten entstanden zudem durch Überstundenzahlungen für Mitarbeiter die Arbeiten übernehmen mussten oder einen Interim Manager in Höhe von ca. 40.500€ (bei 45 Ersatztagen und einem IM Tagessatz von 900€)

Für eine Wiederbesetzung der Stelle wären ca. 25.000 € zu veranschlagen gewesen. Die ineffiziente Arbeitszeit, während Herr S. monatelang bereits über Kündigung nachdachte, sowie eventuelle Fehlentscheidungen des Herrn S. und deren Folgeschäden können hier nicht beziffert werden, wären aber zu berücksichtigen. 

Rechenbeispiel:

Kalkulierte Kosten durch den Burnout Fall:

Arbeitsausfall           15.000€

Ersatz (Interim)        40.500€

Wiederbesetzung      25.000€

SUMME:                   80.500€

 

Durch die SANOSON Intervention hätten die die krankheitsbedingten Fehlzeiten von Herrn S. vermieden werden können. Herr S. würde heute deutlich produktiver und motivierter arbeiten und seine ganze Arbeitskraft würde seinem Unternehmen im vollem Umfang zur Verfügung stehen. Das Arbeitsklima in der gesamten Abteilung wäre dadurch deutlich besser.

Die persönlichen Vorteile für Herrn S.: Er fühlt sich erheblich belastbarer, ausgeglichener  und entspannter. An eine Kündigung denkt er nicht mehr. Mehr Lebensfreude auch im privaten Bereich sind die Folge, verbunden mit einer engagierten Teilnahme am sozialen und unternehmerischen Leben.

Unternehmen, die keine geeigneten Massnahmen ergreifen um Präsentismus entgegenzuwirken, entstehen durch dieses Versäumnis die weitaus höheren Kosten, wie aktuelle Studien gezeigt haben.

Hier finden Sie den iga-Ausfallkostenkalkulator, ein Excelprogramm zur Bewertung von Personalausfällen. Mit Hilfe dieses Programms können Sie die betriebswirtschaftlichen Folgen von Personalausfällen bewertet: http://www.iga-info.de/veroeffentlichungen/bestellung/detailansicht.html?tt_products[cat]=5&tt_products[product]=24&cHash=70a67202b072f395afecc2dfa76f2d73  
 

 

zurück | weiter...