Musik bei Burnout - Wirksamkeitsstudie

Mann mit KH Studie zur Wirksamkeit auditiver Stimulation bei Burnout

Depression und Burnout stehen in einem engem Zusammenhang, da Menschen mit Burnout- Syndrom in der Regel an depressiven Symptomen leiden. Beobachtungen und Ergebnisse eigener früherer Studien sowie weiterer Forschungspublikationen legten nahe, dass spezielle Musikinterventionen das Potenzial zur Verbesserung depressiver Zustände und weiterer, im Zusammenhang mit einem Burnout auftretenden Symptomen aufweisen. Im Rahmen einer Studie wurde die Hypothese bestätigt, dass eine Behandlung mit speziell entwickelten Musikprogrammen auch Burnout-Symptome signifikant reduzieren kann.

Die Wirksamkeit der Musikprogramme wurde in einer 4-armigen, randomisierten, placebo- und wartelistenkontrollierten Doppelblindstudie überprüft, an der insgesamt 150 von Burnout betroffene Personen teilnahmen.

85 Probanden erhielten als Behandlung eines von zwei  speziell entwickelten Musikprogrammen. Die Probanden der Placebogruppe hörten regelmäßig unspezifische, entspannend wirkende Naturklänge.

Alle Studienteilnehmer erhielten die Anweisung, ihre jeweiligen Programme entsprechend dem Behandlungsprotokoll 5 Wochen lang an den 5 Arbeitstagen 2-mal täglich für die Dauer von 30 min zu hören.

39 Personen wurden der Warteliste zugeordnet und erhielten im Untersuchungszeitraum keine Therapie.

Zu Beginn und am Ende des 5-wöchigen Untersuchungszeitraums wurden die Probanden eingehend untersucht, mittels standardisierter Testinstrumente (Fragebögen), eingehender Diagnostik durch erfahrene Psychologen und tiefenpsychologischer Interviews. Ebenso wurden psychophysiologische Messungen durchgeführt und die Herzratenvariabilität (HRV) gemessen.

Veränderungen der Burnout-Symptomatik wurden anhand eines Composites von 41 Items aus oben erwähnter Fragebogensammlung ermittelt, die im Abgleich mit verschiedenen Standardinstrumenten zur Erfassung des Burnout-Zustands (Oldenburg Burn-out Inventory, das Maslach Burn-out Inventory, der Fragebogen zum Burn-out-Zustand und das Hamburger Burnout-Inventar) als relevant identifiziert wurden.

Resultate: Im Vergleich mit der Wartelistengruppe und der Placebogruppe führten beide speziell entwickelten Musikprogramme bereits nach 5Wochen zu einer signifikanten Reduktion der Burnout-Symptome.

Zudem konnte nachgewiesen werden, dass sich die Herzfrequenzvariabilität, der wichtigste Marker für die körperlichen Symptome des Burnout-Syndroms, bei Einsatz der Audiokur signifikant erhöhte.

In der anschließenden qualitativen Studie wurde anhand von Tiefeninterviews im Abstand von 3 Monaten überprüft, wie sich die Befindlichkeit der Probanden entwickelte. Innerhalb des Nachbeobachtungszeitraums von 12 Monaten berichteten alle Studienteilnehmer von einer konstanten Stabilisierung.

Mehr Informationen (pdf download):

Wirksame Audiokuren zur Behandlung von Burnout

Music Programs Designed to Remedy Burnout Symptoms Show Significant Effects after Five Weeks

 

zurück | weiter...